Shooting Wetzlar | Stephan Klement

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kennt Ihr das? Wenn ich komplett selbstständig wäre, würden meine Öffnungszeiten Montags eher spärlich ausfallen. So’n reiner Bearbeitungs- und Marketingtag.
Nicht, dass ich Montags keine Lust zum arbeiten habe. Ich arbeite einfach viel am Wochenende und da bleibt wenig Freizeit.
Deswegen waren die letzten Tage – trotz der starken Hitze – sehr ereignisreich.

Letzten Donnerstag waren The Policemen für Portraits bei mir im Studio. Noch habe ich keine Freigabe für die Fotos, aber ich bin zufrieden. Wir arbeiten gerade ein größeres Shooting aus. Freu mich drauf!

Rafa, Sinew | Stephan KlementFreitag wurde das Wochenende vorbereitet: Technikkram prüfen, Linsen reinigen, Akkus laden, irgendwas ungeplant kaputt machen und dann zu versuchen das defekte Teil auszutauschen (in letzter Zeit kommt es immer wieder vor, dass irgendein kleines, aber wichtiges Sch…teil das Zeitliche segnet. Und wenn’s nur eine kleine Flügelmutter ist, für die ich natürlich genau dann keinen Ersatz im Haus habe).
Abends etwas Social Media Marketing (ich mache das nicht wirklich oft), einen neuen für Flyer für mich und bei Kopfhörern gekühltes Bier.

Samstagmorgen ging’s dann direkt in die Vollen: um 8:00 Uhr  das erste Shooting auf dem Gelände einer ehemaligen Rockdisco in Wetzlar. Im Laufe der Zeit gewöhnt man sich an vieles. Aber es macht mir immer noch Spaß, wenn Autofahrer bremsen und Fußgänger stehen bleiben um zu sehen, was da gerade abgeht.

Mittags wurden dann Fotos gesichtet und verteilt, nachmittags ging’s nach Marburg zum Lahnwiesen Open Air. Ein tolles Event!

Shooting Baggersee | Stephan Klement

Den Abschluss machten SINEW mit einer Wahnsinnshow! Die Bilder werde ich in einen separaten Post packen, sobald ich alles, was ich bislang mit den Jungs gemeinsam gemacht habe, zusammen gestellt und bearbeitet habe.

Sonntag ging’s dann zu einem Shooting an einem verlassenen Baggersee. Wir haben zwei Sets geschossen und ich bin mehr als zufrieden mit den Ergebnissen!
Auch die bekommen nach Absprache mit dem Model einen eigenen Eintrag.
Es ehrt mich, dass mir so viele Menschen (eigentlich alle, die ich in den letzten Jahren fotografiert habe) freie Hand lassen, was Veröffentlichungen angeht. Vertrauen ist mir sehr wichtig! Ohne diese Basis wären manche Shootings überhaupt nicht möglich. Wenn, dann nur mit mäßigen Ergebnissen.
Dennoch spreche ich vor Veröffentlichung – Vertrag hin oder her – nochmal alles durch.
Und genau das werde ich heute auch machen, bevor ich in den nächsten Tagen Bilder hoch lade.

Ich wünsche einen schönen Wochenstart! :-)