Es wird wieder nebelig.
Schwarz-Weiß-Stimmung. Leichte Körnung. 
Schal und fingerlose Handschuhe.
Im Player läuft Musik von Gloria (Anspieltipp: „Eigenes Berlin„).
Freie Autobahn.
Es dämmert.
Die Lichter der vorbeiziehenden Städte werden langsam unschärfer. Offenblendig.
Noch eine Stunde bis zum Verkehrschaos.
Noch drei bis zum Konzert.
Langsam werde ich durstig…

                 
Das beschreibt ziemlich treffend Freitage auf der Autobahn vor knapp einem Jahr.
Seitdem ist einiges passiert. Mit Norman auf Sylt. Mit Mandowar aufm Full Metal Mountain. Auf Hallig Langeneß. Aus bandphotos.de wird  stadtlaut. Verlobung in Dresden. Lesungen im Pott. Absacker auf der Reeperbahn. Currywurst in Berlin. Kaffee in der Schweiz und Heirat an der Ostsee… Und nun mit Holly Loose (Letzte Instanz) auf Lesetour.
 
#20siebzehn war ein turbulentes, tolles Jahr, dessen (durchaus vorhandene) Tiefen mich kein bisschen eingeschüchtert haben. Im Gegenteil: während es in den letzten Jahren musikalisch ruhig war und der Fokus auf der Fotografie lag, habe ich dennoch das eine oder andere mal ein Foto mit Gitarre auf Facebook hochgeladen. Das hat natürlich seine Gründe.
Unter anderem war ich mit Holly Loose auf  Lese-Tour in halb Deutschland unterwegs).

Die Online-Galerie zur Lesung in Berlin gibt’s bei Anja von rattenscharfe-fotos.de und einen Artikel zur Leipziger Lesung im Leipziger Volksanzeiger hier.

[Foto: Torsten Amlung 2018]

Wer weiß… vielleicht gibt es ja bald tatsächlich wieder mal mehr Musik von mir?
Kaum zuhause angekommen, geht es direkt weiter. Die grobe Planung für 2018 steht.
In der ersten Hälfte gibt es noch ein paar Videos und Fotos. Ab Sommer wird es ein wenig ruhiger…