Stephan Klement

Holly Loose | Support: Petra Uhle

Holly Loose und Band auf „Melancholia“-Tournee
Adresse: „GDANSKA“, Altmarkt 3, 46045 Oberhausen

Holly Loose live: MELANCHOLIA

Holly Loose schuf mit seinem ersten Solo-Album MELANCHOLIA eine Hommage an die Schwermut. Jetzt geht der Sänger von LETZTE INSTANZ gemeinsam mit engen Freunden und Wegbegleitern mit diesem Werk auf Tour! Unterstützt von zwei Background-Sängerinnen, der unverwechselbaren Violine von Silke Meyer – vielen noch bekannt als Frau Schmitt von Subway to Sally – sowie Piano, Gitarre und Drums wartet ein einmaliger Konzertabend zum Innehalten, Träumen und Gedanken Nachhängen.

Seit 25 Jahren trug sich Holly Loose mit der Idee zu einem Soloalbum – 2018 war es dann soweit: Der Musiker, Sänger, Lyriker und Autor legt mit MELANCHOLIA ein Werk vor, dem man die verschiedenen künstlerischen Tätigkeitsbereiche sowie Sorgfalt und Herzblut anmerkt. In den Rezensionen hoch gelobt und von den Fans bejubelt feierte das Projekt bei den Wacken Winter Nights 2019 am 23. Februar Live-Premiere.

Das Programm glänzt mit Covern und Eigenkompositionen, die Sprache und Musik auf einzigartige Weise in Einklang bringen und sich damit auf die Ursprünge musikalischer Texte besinnen: Lyrik. Allein mit Sprachgefühl gelingt es Holly Loose, Wolfsheims „Kein Zurück“ und Karats „Schwanenkönig“ ganz neue Bedeutungsebenen zu verleihen. Mit „John Maynard“ vertont er die kongeniale Seemannsballade Theodor Fontanes neu und bringt die Geschichte des aufopferungsvollen Helden zurück in unsere Zeit – übrigens als Musikvideo ein kleines Youtube-Phänomen im deutschsprachigen Raum, das auch so manchem Schüler den Klassiker näherbringt. In seinen Eigenkompositionen taucht Holly Loose in die gar nicht immer so leuchtende Zauberwelten der Kindheit ein, spürt der Vergänglichkeit der Dinge nach oder fragt, was nach dem Leben kommen könnte – wer schon hineingehört hat, sprach von Leonard Cohen und Johnny Cash oder fühlte sich an Tom Waits erinnert…

Als Gast bringt Holly Loose Petra Uhle mit. Sie wird euch mit ihrem Programm in einen Abend voll wohlklingender Melancholie einführen.

„Melancholie ist meine Stärke!“ So blickt Petra Uhle auf ihr Leben und auf ihre Lieder, die sie in deutscher Sprache schreibt und singt.
Die in der DDR geborene Künstlerin absolviert in den 80er Jahren eine Ausbildung zur Sängerin, tourt mit ihrer Rockband „Pardon“ durch viele Städte der damaligen Republik und sammelt vielfältige musikalische Erfahrungen. Der Mauerfall ordnet alles neu und die Künstlerin verbindet die Geburt ihrer Tochter mit der Tätigkeit im Bereich der musikalischen Früherziehung. Heute findet sich wieder Zeit für die Bühnen des zusammengewachsenen Landes. Die Töne sind nun etwas leiser geworden. Nachdenklicher, besinnlicher…

Freut euch auf einen Abend voller Gefühl, mit satten Vocals, stimmiger Instrumentalisierung und natürlich Holly Looses unverwechselbarer tiefer Stimme!

Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On YoutubeCheck Our Feed